Fördermittelberatung

Wenn Sie mit Ihrem Gebäude Energie einsparen möchten, reduzieren Sie somit auch den Ausstoß von schädlichen Emissionen und schonen unser Klima. Der Staat belohnt Energiesparen und fördert den Einbau von Gebäudedämmung und auch den Austausch von Heizungsanlagen zu hocheffizienten Anlagentechnik.

Bekannte Förderprogramme stellt die KfW und das BafA zur Verfügung.
Auch Kommunen fördern Energiesparen.

Verschiedene Förderprogramme finden Sie unter www.klima-sucht-schutz.de
oder fragen Sie einfach uns  - wir beraten Sie gerne.
 

Die wichtigsten Förderungen in der Übersicht

Bei den Förderungen handelt es sich um Zuschüsse oder zinsgünstige Darlehen. Die Fördermittel erhalten Sie für eine Energieberatung und für die energetische Modernisierung von Bestandsgebäuden (Altbau), sowie für Kauf, Neu- und Umbaumaßnahmen.

 

Wichtig!
Förderanträge sind grundsätzlich vor Beginn der energetischen Maßnahmen zu stellen.

 

KFW-Förderbank

Die KfW-Bankengruppe bietet zahlreiche Fördermittel (in der Regel zinsgünstige Darlehen und Zuschüsse) für die unterschiedlichsten Sanierungsvorhaben an. Fördermittel werden beispielsweise gewährt für energieeffizientes Sanieren oder für erneuerbare Energien.

 

Direkte Links zu den meistgenutzten Programmen der KfW
(Energieeffizientes Sanieren):


..Gesamtsanierung nach KfW-Effizienzhaus-Standard, Kredit | Programm 151
mehr lesen

..Einzelmaßnahmen, z. B. Dämmung etc., Kredit | Programm 152
mehr lesen

..Zuschuss für Selbstfinanzierer | Programm 430
mehr lesen

..Energetische Baubegleitung | Programm 431
Die KfW empfiehlt einen Sachverständigen als qualifizierten Baubegleiter hinzuzuziehen. Dabei werden Sie von der KfW mit einem großzügigen Zuschuss auf Ihr Konto unterstützt.
mehr lesen

Quelle: KfW
www.kfw.de

 

 

 

Weitere Förderungen

Förderungen durch Landesprogramme, Städte und Energieversorger etc.

 

 

Energieberatung Jürgen Harich auf Energie-Sparhaus.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Energieberatung Jürgen Harich 2014-2018